Geosesaram (Ruellia, Tillandsien, Basalt, Moorwurzel, Ficus)

Diesmal keine Mustereinrichtung, sondern ein fertig eingerichtetes Terrarium für Geosesarma notophorum.

Das Terrarium hat die Maße 30x30x30cm. Als Bepflanzung sind Ruellia portellae, Ficus pumilla und verschiedene Tillandsien, sowie etwas Moos, zum Einsatz gekommen. Vorne befindet sich ein kleines Wasserreservoir, in welches die kleinen Krabben leicht rein und wieder rauskommen. Der Bodengrund besteht aus einer Drainageschicht aus grobem Kies und darüber 2-7cm Waldboden. Die Steine, die zur Abgrenzung des Wasserreservoirs dienen sind durchlässig, sodass das Wasser in die Drainageschicht eindringen kann. Ruellia portellae und auch Ficus pumilla sind oftmals sehr "durstig". Hier können genau diese Pflanzen, mit ihren Wurzeln, in die Drainageschicht eindringen und somit jederzeit den Flüssigkeitsbedarf über die Wurzeln decken. Rote Moorwurzeln und Basalt bieten den Krabben Versteckmöglichkeiten.

GeosesarmaGeosesarma1Geosesarma2

Zuletzt angesehen